GrenzRouten

Dreiländerpunkt
Dreiländerpunkt: Wo sich nicht nur Grenzen treffen

Der Dreiländerpunkt ist ein TOP-Ausflugsziel der Region.
Drei Grenzsteine markieren den Punkt, an dem die Niederlande, Belgien und Deutschland zusammentreffen. In der Zeit von 1814-1915 sprach man sogar von einem Vierländerpunkt, weil hier auch der nördlichste Teil des Gebietes von Neutral-Moresnet an die Ländergrenzen stieß. Die Grenze ist verschwunden, die Grenzsteine im Wald sind geblieben.

Ebenfalls eingerahmt von Grenzsteinen präsentiert sich – etwas entfernt – mit 322,5 Metern der höchste Punkt der Niederlande. Zwei Aussichtstürme bieten ein fantastisches Panorama: Wer den hölzernen Wilhelminaturm besteigt, kann von sich sagen, den höchsten Aussichtspunkt der Niederlande erklommen zu haben. Ohne Treppen kann man die Aussicht auch von einer Restaurantterrasse genießen. Noch höher hinaus geht es auf dem Baudouin-Turm, der den Dreiländerpunkt auf belgischer Seite um 50 Meter überragt.

Ob Limburgischer Fladen, Pommes oder Mehrgängemenü, der Dreiländerpunkt bietet das ganze Spektrum. Für Freizeitvergnügen sorgen Labyrinth und Spielplatz. Rundum gibt es ein Netz an beschilderten Wanderrouten, die spannende Grenz-Wanderungen in die waldreiche, hügelige Umgebung bieten: Der Dreiländerpunkt ist idealer Startpunkt und lohnendes Etappenziel. Wer mehr will als wandern, für den bieten die interaktiven Stationen des Naturerlebnispfades Wissenswertes rund um Natur und Kultur der Dreiländerregion

 


 Link  Startseite
 Link  Programm 2017
 Link  Beschilderung
 Link  Routen
 menupfeilrot  Themen
     Link Aachener Reich
     menupfeilrot Dreiländerpunkt
     Link Westwall
     Link Neutral-Moresnet
     Link Pilgern
     Link Königswald
     Link Bleibergbau
     Link Schmuggeln
     Link Landgraben
     Link Grenze Köpfchen
     Link Ortskern Vaals
     Link Kulturlandschaft
 Link  Museen
 Link  Wandertipps
 Link  Aktuelles
 Link  Wandercafés
 Link  Touristinformationen
 Link  Kontakt
 Link  Impressum
 Link  Français
 Link  Nederlands