GrenzRouten

Pilgern
Pilgerwege: Unterwegs im Zeichen des Glaubens

In der Grenzregion finden sich zahlreiche Zeugnisse für die Entwicklung eines lebendigen Pilgerwesens.
Nach Aachen
kamen die ersten Pilger schon zu Zeiten Karls des Großen. Im Mittelalter entwickelte sich die Heiligtumsfahrt zur wichtigsten Wallfahrt im deutschsprachigen Raum.
Durch die Reformation ging die Bedeutung im 17. Jahrhundert zwar zurück, doch auch heute kommen zahlreiche Gläubige, um die Heiligtümer des nur alle sieben Jahre geöffneten Marienschreins zu sehen. Im Jahr 2007 zog es über 90.000 Pilger in den Aachener Dom.

In Aachen liegt am Preusweg außerdem der Startpunkt für den Moresneter Bittweg, eine acht Kilometer lange Strecke zum Marienwallfahrtsort Moresnet-Chapelle, der gleichzeitig eine Passage des Jakobsweges nach Santiago de Compostela ist.

Moresnet-Chapelle: Zum Ziel von Pilgerreisenden wurde Moresnet-Chapelle aufgrund einer Überlieferung, der zufolge 1747 hier ein Bauernjunge durch die Anbetung einer Marienstatue von Epilepsie geheilt wurde. Der damals sechs Jahre alte Peter Arnold Frank hatte zuvor bereits die Aachener Heiligtumsfahrt absolviert, allerdings hatte die Berührung der dortigen Reliquien seine Krankheit nicht gelindert. 1823 wurde erstmals eine Kapelle am Ort der Heilung gebaut. Einige Jahre später wurde die erste Wallfahrt aus Aachen organisiert. Seitdem begeben sich jeden Mittwochmorgen Pilger entlang vieler Wegekreuze nach Moresnet-Chapelle. 1830 folgte schließlich die erste kirchlich organisierte Wallfahrt und durch die Weihe der Kapelle die endgültige kirchliche Anerkennung als Wallfahrtsort. Einige Jahre später wurde von Mönchen neben der Kapelle ein Kreuzweg (Kalvarienberg) mit 14 Stationen angelegt – eine der schönsten Anlagen dieser Art in Europa. Die heutige Wallfahrtskirche steht an der Stelle, an der sich im 18. Jahrhundert die Marienstatue befand.

Jakobswege: Die Passagen des Jakobsweges zwischen Rhein und Maas führen in zehn Etappen von Millingen aan de Rijn (NL) an der Niers vorbei nach Kevelaer und weiter nach Venlo. Dann verläuft die Route entlang der Maas über Roermond nach Maastricht. Etappen von Aachen über Gulpen nach Maastricht oder Meersen stellen die Verbindung zum Jakobsweg von Wuppertal über Köln und Düren her. In Aachen beginnt die "Niederstraße", die über Paris nach Tours und weiter in die Pyrenäen führt


 Link  Startseite
 Link  Programm 2017
 Link  Beschilderung
 Link  Routen
 menupfeilrot  Themen
     Link Aachener Reich
     Link Dreiländerpunkt
     Link Westwall
     Link Neutral-Moresnet
     menupfeilrot Pilgern
     Link Königswald
     Link Bleibergbau
     Link Schmuggeln
     Link Landgraben
     Link Grenze Köpfchen
     Link Ortskern Vaals
     Link Kulturlandschaft
 Link  Museen
 Link  Wandertipps
 Link  Aktuelles
 Link  Wandercafés
 Link  Touristinformationen
 Link  Kontakt
 Link  Impressum
 Link  Français
 Link  Nederlands